License Consulting

Das License Consulting – Fachmann für Software, Berater für die Unternehmen 
Kaum lässt sich der moderne Arbeitsalltag ohne die Verwendung von Computern und Software vorstellen. Doch so wichtig beide Aspekte für viele Betriebe sein können, so wenig Wert wird ihnen noch immer beigemessen. Denn welche Programme benötigt werden und was sie kosten dürfen, ist vielfach ungewiss.

Ohne Software geht es nicht 
In nahezu jedem modernen Unternehmen lässt sich heutzutage wenigstens ein Computer finden. Nicht selten sind sogar ganze Abteilungen damit angefüllt. Sie alle steuern den Arbeitsalltag, beeinflussen Verwaltungsvorgänge und Produktionsketten, agieren zeitsparend und kostensenkend für ihre menschlichen Kollegen. Doch diese Leistungen könnten sie aus eigener Kraft kaum vollbringen. Vielmehr sind es die die zahllosen Programme im Hintergrund, die ihnen manchen Dienst erlauben. Die Software nimmt in vielen Firmen daher eine wichtige Bedeutung ein. Sie muss zu den Zielen des Hauses passen, muss wichtige Arbeitsprozesse unterstützen, darf dabei aber nicht zu Ausfällen oder sogar falschen Vorgängen und Berechnungen neigen. Doch wie gelingt es, in der enormen Zahl an Programmen genau jene zu finden, die so dringend benötigt werden?Eine Frage des Preises 
Natürlich wäre es möglich, unterschiedliche Programme zu testen. Was gut ist, wird behalten – der Rest verstaubt in den Schränken der IT-Abteilung. Dieses Vorgehen haben in den vergangenen Jahren sicherlich nicht wenige Unternehmen gewagt. Spätestens in der Jahresbilanz zeigten sich dann aber die drastisch angestiegenen Kosten für die Software. Viele Konzerne haben sich daher ein festes Budget für die Computerprogramme erstellt. In diesem Rahmen muss möglichst preissparend und zugleich effizient gearbeitet werden können. Denn jede erworbene und nicht benötigte Software ist mit Investitionen verbunden, die einem Betrieb an anderer Stelle fehlen werden. Ein License Consulting hilft bei der Auswahl der Programme – setzt sich dabei aber zugleich das Ziel, den Kostenfaktor für das Unternehmen möglichst gering zu halten.Nur Aktuelles wird benötigt 
Weitergehend ist das Consulting darauf spezialisiert, vorhandene Software nicht alleine auf ihren Wert für das Unternehmen zu hinterfragen. Vielmehr wird stets auch geprüft, ob sich die Programme überhaupt auf einem aktuellen Stand der Entwicklung befinden. Denn erst damit können sie oft die ihnen zugewiesenen Aufgaben fehlerfrei absolvieren. Mag es am heimischen Computer noch möglich sein, das regelmäßige Update mit wenigen Mausklicks zu gewährleisten, so kann bei Anlagen und Maschinen darin schon eine komplexe Tätigkeit liegen. Übrigens lässt sich eine solche Aktualisierung nicht binnen wenigen Minuten über das Internet vornehmen. Wichtige Veränderungen der Software erfordern zuweilen einen neuen Vertrag zwischen dem Hersteller des Programmes und dem Unternehmen als dessen Nutzer. Auch die dafür grundlegenden Verhandlungen begleitet das Consulting.

Rechtliche Konsequenzen vermeiden 
Überhaupt wird die Verwendung solcher Programme oft von juristischen Fragen begleitet. Denn erworben wird in der Regel nicht nur der Datenträger, auf dem sich das Set-up befindet. Die Haupterfüllungspflicht des Herstellers der Software liegt darin, diese zum Gebrauch bereitzustellen. Oft werden dafür Lizenzen vergeben. Das Programm kann daher in einem streng geregelten Zeitrahmen genutzt werden. Ist diese Grenze durchbrochen, würde eine weitere Verwendung nicht alleine einen Verstoß gegen den Vertrag bedeuten – vielmehr wären daran auch straf- und zivilrechtliche Konsequenzen geknüpft. So können drastische Schadensersatzforderungen drohen, wenn ein Unternehmen die Software ohne gültige Lizenz einsetzt. Das License Consulting ist folglich auch darum bemüht, keine rechtlichen Risiken entstehen zu lassen. Ein Ziel, das oft nur unter Kenntnis aller Details eines Lizenzvertrages erreicht werden kann.

Für ein modernes Unternehmen 
Leider zögen viele Betriebe noch immer, sich von einer Lizenzberatung bei der Auswahl der Software, beim Durchführen von Updates oder beim persönlichen Anpassen eines Lizenzvertrages begleiten zu lassen. Auf diese Weise werden oft veraltete, hoffnungslos überteuerte und nicht benötigte Programme auf den Computern verwendet. Ein solches Vorgehen trübt die Jahresbilanz, da es mit unnützen Kosten verbunden ist. Gleichzeitig verhindert es eine effektive Arbeit, da die Software nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Entwicklung steht und sie ihre Dienste nicht reibungslos ausführen kann. Es lohnt sich für viele moderne Unternehmen daher, ein Consulting mit der Aufgabe zu betrauen, die eigene IT-Abteilung hinsichtlich ihrer Effizienz von Kosten und Nutzen zu überprüfen.